Hans-Werner Jarosch

Hans-Werner Jarosch wurde am 09.06.1942 in Kattowitz geboren. Nach seinem Abitur im Februar 1962 trat er in die Luftwaffe ein. Es folgten die Ausbildung zum Flugabwehrraketenoffizier und die Ernennung zum Leutnant 1964. Daran schlossen sich Stationen als Offizier, die Beförderung zum Major und die Generalstabsausbildung an der Führungsakademie der Bundeswehr 1974 bis 1976 an. Hans-Werner Jarosch war anschließend im Führungsstab der Luftwaffe tätig und kommandierte ein HAWK-Bataillon. 

1986/87 erfolgte die Ausbildung am NATO Defence College in Rom, die Tätigkeit als Principal Staff Officer beim Deputy SACEUR in Mons/Belgien und 1987 die Beförderung zum Oberst. 1991 bis 1994 war Hans-Werner Jarosch Referatsleiter "Konzeption Luftwaffe", anschließend "Konzeption Bundeswehr", im Anschluß daran erfolgte die Beförderung zum Brigadegeneral als Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe.

1999 wurde Hans-Werner Jarosch zum Generalmajor befördert und war Stellvertreter des Kommandierenden Generals Luftwaffenkommando Nord. Nach der Beförderung zum Generalleutnant 2001 erfolgte 2004 der Eintritt in den Ruhestand.