Am 5. April 2019 jährt sich das Gefecht vor Eckernförde zum 170sten Mal. Als „Tag von Eckernförde“ ist das Aufeinandertreffen dänischer Kriegsschiffe und deutscher Küstengeschütze im Ersten Schleswigschen Krieg in die Geschichte eingegangen und war zu jener Zeit ein Medienereignis. Aus diesem Anlass bieten Museum und Museumsverein zunächst am 4. April einen Vortrag mit dem Militärhistoriker und Buchautor Ulrich Schiers an, der die wechselhafte Geschichte der am Gefecht beteiligten dänischen Segelfregatte „Gefion“ erzählt, die nach der Kapitulation unter dem Namen „Eckernförde“ und später wieder als „Gefion“ in der preußischen Marine fuhr.

Unser Autor Ulrich Schiers wird an diesem Abend auch auf sein aktuelles Buch “Schwarz-Rot-Gold und die deutsche Flottengründung 1848” eingehen. Nach dem Vortrag hält Ulrich Schiers noch eine Signierstunde ab. Das Buch kann selbstverständlich auch vor Ort erworben werden.

 

Alle Informationen zur Veranstaltung auf einen Blick:

Donnerstag, 4. April 2019, 19.00 Uhr
Eine Fregatte unter vielen Flaggen
Ulrich Schiers, Militärhistoriker
Ort: Museum Eckernförde, Rathausmarkt 8
24340 Eckernförde
Tel. 04351/712547

Eintritt: 4 Euro